Die Kommunikationsplattform für Führungskräfte
aus Industrie und industrienahen Dienstleistungen

 

Beginn ab 18.30 Uhr
Möglichkeit zum fachlichen Dialog bei einem kleinen Imbiss.

19.00 Uhr
Begrüßung durch Bezirkstagspräsident Richard Bartsch (Bezirk Mittelfranken) und
Schulleiter Jürgen Efinger (Maschinenbauschule Ansbach)

UNTERNEHMERVORTRAG
Industrie 4.0 – ist in aller Munde, aber wie sieht es in der Praxis aus?
Andreas Lutz ist Site Manager
TE Connectivity Germany GmbH in Wört / Dinkelsbühl
Mit einer großen Bandbreite an Verbindungs- und Sensorlösungen ist TE Connectivity (TE) ein weltweit führendes Technologieunternehmen. 78.000 Mitarbeiter, darunter 7.000 Entwicklungsingenieure, erwirtschaften einen Umsatz von 13 Milliarden US-Dollar. Rund 1.700 Mitarbeiter fertigen seit 1974 in Wört und Dinkelsbühl Steckverbindungssysteme für die Automobilindustrie und beliefern Kunden weltweit über das europäische Verteil-Zentrum in Wört. Das Werk Wört / Dinkelsbühl zeichnet sich in Europa in der Sparte Automotive als einzigartiger Standort vor allem dadurch aus, dass alle Produktionsprozesse am Standort vertreten sind: von der Produktverantwortung über den Werkzeugbau bis zur Produktion und Auslieferung der Ware. Andreas Lutz zeigt Beispiele der praktischen Umsetzung von Industrie 4.0 im Unternehmen auf.

FACHVORTRAG
Unabhängiger durch Energiespeicher
Matthias Bäuerle und Werner Zenke, Autarctech GmbH, Ansbach
Ohne einen umfangreichen Einsatz von Energiespeichern kann die Energiewende nicht stattfinden. Themen sind hierbei auch die Energiekostenreduzierung durch ‚peak-shaving‘, die Absicherung der Netzstabilität im Unternehmen oder die Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils. Werner Zenke und Matthias Bäuerle erklären die Technik, geben einen kurzen Überblick über die aktuelle Technologie heutiger Systeme und gegeben einen kurzer Ausblick, in welchen Bereichen diese zukünftig zum Einsatz kommen werden. 2013 wurde die AutarcTech GmbH von Werner Zenke gegründet. Bereits seit 2010 beschäftigt er sich mit Batteriespeichern und dem damals sehr neuen Ansatz des „active balancing“ zur Erhöhung von Kapazität und Lebensdauer der Lithium-Zellen. Matthias Bäuerle hat seit August die Geschäftsführung von AutarcTech übernommen.

Führung durch die Maschinenbauschule
mit der Vorstellung von Kooperationsmöglichkeiten für interessierte Unternehmen.

FACHVORTRAG
Strategisches Ideen- und Innovationsmanagement
Dr. Andreas Volek / Leiter Strategisches Innovationsmanagement,
Diehl Stiftung & Co. KG
Andreas Volek promovierte 2002 am Institut für Werkstoffwissenschaften der FAU Erlangen-Nürnberg auf dem Gebiet der Hochtemperaturlegierungen. Danach war er Forschungsgruppenleiter und später Geschäftsführer am Zentralinstitut für Neue Materialien und Prozesstechnik. Seit März 2007 leitet er das strategische Innovationsmanagement bei der Diehl Stiftung & Co. KG  in Nürnberg. Die Diehl Stiftung & Co. KG ist eine deutsche Unternehmensgruppe mit Sitz in Nürnberg, die sich seit der Gründung im Jahr 1902 vollständig in Familienbesitz befindet. Im Jahr 2017 erwirtschaftete sie mit über 17.000 Beschäftigten einen Umsatz von über drei Mrd. Euro. In ehrenamtlicher Tätigkeit ist Dr. Andreas Volek Vorstandsmitglied im Innovationsverein quer.kraft und Beiratsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Materialkunde sowie des Clusters Neue Werkstoffe. Seit März 2017 hat er einen Lehrauftrag für Produktionstechnik an der TH Nürnberg.

Anschließend
Möglichkeit zum Dialog / Fragen an die Referenten

ca. 23.00
Ende der TRUST Business Lounge.

AUSSERDEM an diesem Tag:
Für Interessierte Unternehmen bietet die Maschinenbauschule Führungen und Informationen bereits von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Nutzen Sie die Gelegenheit und reservieren Sie sich für den 5.10.2018 einen Termin direkt unter 0981 / 97 09 80 (Herr Efinger) oder unter info@maschinenbauschule.de.


Anmeldung

*Pflichtfeld
*Pflichtfeld


(Diese finden Sie auf Ihrer Einladung)

*Pflichtfeld

 Ich akzeptiere die AGB (s.u.).
 Ja, ich bringe eine zweite Person mit.

(Falls abweichend)

AGB
Die Anmeldung ist verbindlich. Ein rechtlicher Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Sollte die bereits angemeldete mögliche Personenanzahl überschritten sein, werden wir Sie umgehend informieren.

Gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes unterrichten wir Sie über die Speicherung Ihrer Anschrift in einer Datei und die Bearbeitung mit automatischen Verfahren. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir bis 3 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungs-Termin keine schriftliche Absage erteilt haben. Eine kostenfreie Stornierung ist nur schriftlich bis 5 Kalendertage vor dem Veranstaltungstermin möglich. Danach wird die gesamte Teilnehmergebühr zzgl. Bearbeitungsgebühr fällig.

Der Veranstalter haftet nicht für Sach- und Körperschäden. Ebenfalls besteht kein Haftungsanspruch, falls die Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat, abgesagt werden muss. Wie z.B. bei Workshops und Referate in begründeten Fällen, wie zum Beispiel plötzliche Erkrankung des Referenten, usw. Änderungen im Programm sind vorbehalten. Wir sind bemüht, dies so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen.

Bei der Business Lounge werden Bilder und Videomitschnitte gefertigt, die ausschließlich zur internen Verwendung auf Datenträgern gespeichert und zum Teil veröffentlicht werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie Ihr Einverständnis dazu. Sie haben aber die Möglichkeit, einer Speicherung und/oder Veröffentlichung durch eine formlose E-mail an: info@unternehmer-treffen-unternehmer.de zu widersprechen.

Partner: