Einladung zur Business Lounge am Donnerstag, 23.04.2015 bei Dr. Carl & Partner mbB in Ansbach

Ab 19:00
Möglichkeit zum Dialog in gemütlicher Atmosphäre bei Essen und Trinken.

20:00
UNTERNEHMERVORTRAG
Paul Habbel, Weißenburg:
„Die Mitarbeiter im Boot haben“ 
Paul Habbel ist Geschäftsführer der Gutmann Aluminium Draht GmbH in Weißenburg. Seit über 80 Jahren fertigt das Unterneh- men für die Automobil-, Nutzfahrzeug-, Luftfahrt-, Lebensmittel-, Elektro- und Maschinenbauindustrie sowie für die Medizin- und Verbindungstechnik. Über ein eigens entwickeltes soziales Be- triebssystem fördert das Unternehmen ein wertschätzendes Miteinander und damit die Entwicklung für Wachstumsprozesse. Gemeinsam werden Probleme gelöst, Ziele festgelegt, Entschei- dungen gefällt oder die eigene Arbeitsweise überdacht. Die Kunden kann Gutmann durch exzellenten Service überzeugen, so dass sie zu loyalen Partnern werden. Nicht umsonst ist Gut- mann bereits zwei Mal als „Deutschlands Kundenchampion“, ausgezeichnet worden.

21:00
DISKUSSIONSRUNDE ZUM MINDESTLOHN
„Die Stundenzettel der Gauner und Doofen“
Kaum ein Facebookeintrag einer deutschen Politikerin hat mehr emotionale Diskussionen ausgelöst, als der von Yasmin Fahimi (SPD): „Wer es als Arbeitgeber nicht schafft, einen Stundenzettel ordentlich auszufüllen, ist entweder ein Gauner – oder schlicht- weg zu doof“. Ist der Mindestlohn ein Segen für alle Geringver- diener oder wieder einmal ein bürokratisches Monster von weltfremden Politikern? Haben alle Unternehmer überhaupt schon die Tragweite erkannt? Unter anderem die wirtschafts- politische Sprecherin Annette Karl (SPD) sowie der Unternehmer und Landespolitiker Alexander Hanel (FDP) werden die konträren, politischen Standpunkte vertreten. Prof. Dr. Enzo Weber vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ist Forschungs- bereichsleiter zum Thema Mindestlohn und kann über die ersten Auswirkungen des Mindestlohnes in der Wirtschaft berichten.

Anschließend
Möglichkeit zum Dialog in gemütlicher Atmosphäre bei Essen und Trinken

23:00
Ende der Business Lounge.

AGB
Die Anmeldung ist verbindlich. Ein rechtlicher Anspruch auf Teilnahme besteht nicht. Sollte die bereits angemeldete mögliche Personenanzahl überschritten sein, werden wir Sie umgehend informieren.

Gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes unterrichten wir Sie über die Speicherung Ihrer Anschrift in einer Datei und die Bearbeitung mit automatischen Verfahren. Ihre Anmeldung gilt als angenommen, wenn wir bis 3 Tage vor dem jeweiligen Veranstaltungs-Termin keine schriftliche Absage erteilt haben. Eine kostenfreie Stornierung ist nur schriftlich bis 5 Kalendertage vor dem Veranstaltungstermin möglich. Danach wird die gesamte Teilnehmergebühr zzgl. Bearbeitungsgebühr fällig.

Der Veranstalter haftet nicht für Sach- und Körperschäden. Ebenfalls besteht kein Haftungsanspruch, falls die Veranstaltung aus Gründen, die der Veranstalter nicht zu verantworten hat, abgesagt werden muss. Wie z.B. bei Workshops und Referate in begründeten Fällen, wie zum Beispiel plötzliche Erkrankung des Referenten, usw. Änderungen im Programm sind vorbehalten. Wir sind bemüht, dies so rechtzeitig wie möglich mitzuteilen.

Bei der Business Lounge werden Bilder und Videomitschnitte gefertigt, die ausschließlich zur internen Verwendung auf Datenträgern gespeichert und zum Teil veröffentlicht werden. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie Ihr Einverständnis dazu. Sie haben aber die Möglichkeit, einer Speicherung und/oder Veröffentlichung durch eine formlose E-mail an: info@unternehmer-treffen-unternehmer.de zu widersprechen.

Partner: